Prostataverkleinerung durch Mikrowellenbehandlung – Eine neue Alternative zur Operation

Fast jeder zweite Mann über 50 leidet unter häufigem oder plötzlichem Harndrang oder unvollständiger Blasenentleerung als Folge einer Prostatavergrößerung. Oft lassen sich die Beschwerden durch Medikamente alleine nicht dauerhaft beseitigen: eine Operation wird empfohlen.

Hier steht heute ein wirksames alternatives Behandlungsverfahren zur Verfügung: Durch die Mikrowellen- Thermotherapie (neu: mit direkter Temperaturmessung in der Prostata) nach der ProstaLund-Methode wird – belegt durch internationale Langzeitstudien – ein der herkömmlichen „Hobeloperation“ vergleichbarer Behandlungserfolg erreicht. Der Eingriff ist ambulant in lokaler Betäubung durchführbar. Wenn Sie sich weiter informieren wollen, besuchen Sie den Firmenstand am Gesundheitstag, sprechen Ihren Urologen an oder wenden sich an den Verbund Pfälzer Urologen (VPU).

Kontakt

Urologische Gemeinschaftspraxis
Bruch | Dr. med. Klocke | Dr. med. Rhein
Fachärzte für Urologie
Medikamentöse Tumortherapie

P. Mertel
Fachärztin für Anästhesie

Max-Planck-Str. 1 | 76829 Landau

Telefon 0 63 41 / 80 80 8
Telefax 0 63 41 / 89 44 7

info@urologie-landau.de

Praxiszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
08.00 - 18.00
Mittwoch und Freitag
08.00 - 14.00